Der Vorstand des AWO-OV-Königs Wusterhausen organisierte eine Busfahrt nach Warnemünde zur Hanse Sail. Die Vorsitzende Bärbel Lehmann begrüßte dazu auch den AWO Kreisvorsitzenden Jürgen Mertner mit Gattin. Er freute sich sehr über eine erneute Gelegenheit, um mit der „Basis“ ins Gespräch zu kommen. Denn schon vor 2 Wochen war er bei einer Veranstaltung des Ortsvereins dabei. Und das bei seinem prall gefüllten Terminkalender. Alle Achtung! Nach kurzweiliger Fahrt mit dem Reisebus erreichten wir gegen 10.30 Uhr Warnemünde. Bei angenehmen 21°C und einem Sonne-Wolken-Mix ging es auf die Strandpromenade. Da war schon einiges los. Menschen über Menschen. Uns zog es natürlich gleich zum Wasser. Wir wollten unbedingt  die vielen Traditionsschiffe begutachten, die sich auf den Weg vom Rostocker Hafen zur offenen See befanden. Wir wurden auch gleich fündig. Ein uriger Kutter nahm uns mit an Bord und fuhr sogleich den Schiffen auf der Warnow entgegen. So hatten wir eine tolle Aussicht und konnten alle entgegenkommenden Schiffe gut sehen. An diesem Tag gab es die Gelegenheit für „Landratten“, Gäste auf den Traditions- und Museumsschiffen ,Kutter und Jachten zu sein, die von ihren Eigentümern mit viel Fleiß und liebe zum Detail wieder aufgebaut wurden. Bei der Rückfahrt gab es noch einen „Zuschlag“. Wir fuhren auf die offene Ostsee. Da hieß es: Gut festhalten. Der Wellengang war schon beachtlich. Aber alle blieben unbeschadet an Deck. So wurde uns beim Verlassen des Schiffes von der netten Besatzung eine gute Seetauglichkeit attestiert. Nach kurzem Imbiss und einem Bummel auf der Promenade hieß es wieder Abschied nehmen. 15.30 Uhr war Abfahrt. Im Bus wurden noch anregende Gespräche geführt und dabei die verschiedenen Eindrücke ausgetauscht. Pünktlich erreichten wir vorm Dunkelwerden Königs Wusterhausen. War das ein toller Tag. Für alle, die leider nicht dabei sein konnten, hier die gute Nachricht: Auch im nächste Jahr findet die Rostocker Hanse Sail wieder statt. Sicher ist auch der AWO Ortsverein KW wieder mit dabei.
                                                            

Text/Fotos
 Dieter Okroy  AWO

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.