Anfang August hatte der AWO OV KW und der AWO Seniorenclub KW zu ihrem traditionellen Sommerfest eingeladen. Schon auf den ersten Blick sah man, dass Clubleiterin Silvia Schuder und ihre fleißigen Helfer den ganzen Vormittag damit beschäftigt waren, die Tische liebevoll zu dekorieren und einzudecken. So konnte sie pünktlich gegen 15 Uhr das Fest eröffnen. Sie bedankte sich wie immer bei allen, die diese Veranstaltungen ermöglichten. AWO Ortsverein KW, AWO Kreisverband Dahme-Spreewald e.V., AWO Seniorenheim Wildau GmbH, sowie Wildauer Service Gesellschafft waren die Unterstützer. Bevor es nun endlich losgehen sollte, hatte sie noch die große Freude, eine Auszeichnung anzukündigen. 50 Jahre Mitgliedschaft bei der AWO. Uwe Borck erhielt dafür eine Urkunde und einen Präsentkorb. Trotz vieler anderer Termine ließen es sich Tina Fischer, amtierende Vorsitzende der AWO Kreisverbandes Dahme-Spreewald e. V. und der Geschäftsführer Jens Zarske-Lehmann nicht nehmen, diese Auszeichnung persönlich vorzunehmen und zu gratulieren. Und das im Jahr des 100 jährigen Bestehens der Arbeiterwohlfahrt. Gratulation gab es natürlich auch von seiner Ortsvereinsvorsitzenden Bärbel Lehmann. Sie umriss in kurzem Worten, welche Aufgabengebiete die AWO so abdeckt und bedankte sich auch bei Frau Schuder und ihren Mann Wolfgang für ihren unermüdlichen Einsatz mit einem Blumenstrauß. Sie kam auch schnell zum Schluss als die leckere Erdbeertorte serviert wurde. Nun war auch ein wenig Zeit für einen kurzen Plausch bei Kaffee und Torte. Als alle satt und gestärkt waren, erklärte Frau Schuder kurz den weiteren Ablauf: “Tanzen, kurzes Programm mit Überraschungsgast, Tanzen, kleiner Imbiss und dann Tanzen bis zum Ende.“ Als Musiker waren zum ersten Mal das Duo „Allzeit“ (alias Petra & Mike) dabei. Beide hier aus der Region. Sie-Gesang und er-Gesang und Gitarre. Dass schon bei den ersten Liedern die Tanzfläche voll war, fanden sie super. So spielten sie bis zum Schluss auch alle bekannten Ohrwürmer und dabei durfte natürlich auch die Annemarie Polka nicht fehlen. Auch hier nahm sich Tina Fischer die Zeit für ein kleines Tänzchen oder einen Plausch am Rande der Tanzfläche. In ihren Pausen wurden die Line Dancer aktiv. Das fand Petra vom Duo „ Allzeit „ auch so animierend, dass sie sogar mitmachte. Unterbrochen wurde dieser schwungvolle Teil nur von einem kleinen Imbiss und von dem angekündigten Überraschungsgast. Dieser traf genau den Geschmack der Gäste. Es war die Tochter des unvergessenen Heinz Quermann. Sie erinnerte in Episoden und Ausschnitten aus Shows an ihren „Daddy“, wie sie ihn liebevoll nannte. Er, der Erfinder vieler Fernsehformate, war auch der Entdecker vieler jungen Talente wie Frank Schöbel, der unvergessenen Helga Hahnemann, um nur einige zu nennen. Über seine Sendungen wie „Herzklopfen kostenlos“, „Da brummt der Bär“, „Zwischen Frühstück und Gänsebraten“ usw. wussten die Besucher Bescheid. Für diese tollen und schönen Erinnerungen an ihren „Daddy“ bekam Petra Quermann zu recht viel Applaus. Viele kamen danach noch mit ihr persönlich ins Gespräch. Sie solle noch lange die Erinnerung an ihren Daddy wach halten, meinte eine Frau. „Vielleicht komme ich nochmal wieder“, meinte sie. Das war ja nur ein kleiner Teil ihrer noch vielen Programme. So vergingen diese 5 Stunden wie im Fluge. Danke an alle zahlreichen Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Für einige fing die Arbeit nach der Feier erst mit dem Aufräumen an. Und wie sagte Petra Quermann so passend zum Abschied „…tschüss und winke, winke. „Na dann bis zum nächsten Fest. Denn wie man so schön sagt: „Nach dem Fest ist vor dem Fest „ und das kommt bestimmt.

Text / Fotos Dieter Okroy AWO

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.