Kurz vor Weihnachten hatte der AWO-Seniorenclub Königs Wusterhausen wieder zur Weihnachtsfeier geladen. Er bildet wie immer den Jahresabschluss von unzähligen Veranstaltungen. Die alle aufzuzählen würde Seiten füllen. Das meinte auch Clubleiterin Silvia Schuder in ihrer Begrüßungsansprache. Sie freute sich wieder, dass der Saal im AWO-Seniorenheim bis auf den letzten Platz gefüllt war. Nicht nur die Tische waren wieder liebevoll dekoriert, sondern auch alle Gäste hatten sich in „ Schale geschmissen“. Wer Frau Schuder kennt, weiß, dass sie sich nicht gerne mit langen Reden aufhält. Doch es war für sie sehr wichtig, sich bei allen Helfern mit einem Geschenk zu bedanken. Dabei assistierte, wie immer, ihr Mann Wolfgang. Auch an ihn nochmal ein Dankeschön. Sie bedankte sich auch bei der AWO mit all ihren Gliederungen. Ihr besonderer Dank galt aber dem Ortsverein KW, sowie der AWO Seniorenheim Wildau GmbH für ihre Unterstützung. Diesen Dank gab die als Gast geladene Sonja Okroy gerne an Frau Schuder zurück. Sie begleitete in ihren Berufsleben bei der AWO viele ihrer Veranstaltungen und weiß was Frau Schuder mit ihren Mann und Helfern leistet. Dass sie auf Grund ihrer langen guten Zusammenarbeit immer wieder eingeladen wird freut sie natürlich sehr. Blümchen gab es auch von der Stellvertretenden Vorsitzenden des AWO-OV-KW Annerose Ziehe. Dafür gab es von allen Gästen für Silvia Schuder und co. einen verdienten langen Applaus. Bevor die Feier nun aber richtig losgehen sollte, gab es natürlich wie immer Kaffee satt und dazu leckere Himbeertorte. Während dieser Zeit spielten sich schon langsam die Musiker warm. Das waren Bastian & Steffen auch als „Doc Adams und der Brehmer“ bekannt. Sie sind hier keine Unbekannten. Die Freude war deshalb natürlich groß. Das Spektrum, was die beiden Vollblutmusiker hier ablieferten, ist unglaublich. Es reichte vom Rock & Roll bis zum Schneewalzer. Bei Titeln von Johnny Cash war Doc Addams in seinem Element. So tritt er auch Solo bei vielen Westernevents auf. Das kommt hier natürlich besonders gut an. So kamen die „Line Dancer“ natürlich auch während der Live-Musik voll auf ihre Kosten. Dass sie auch während der Pausen nach Musik Line Dance tanzten, versteht sich ja hier von selbst. Die Tanzfläche war deshalb von Anfang bis zum Ende voll. Nur für die angekündigte Überraschung musste Platz gemacht werden. Passend zur Weihnachtsfeier kamen jetzt „Zwei Weihnachtsengel“. Sie hatten sich zur Verstärkung natürlich den Weihnachtsmann mitgebracht. Sie spielten lustige Sketsche und stimmten mit Weihnachtsliedern die Gäste auf das bevorstehende Fest ein. Alle Anwesenden erwiesen sich als textsicher und sangen kräftig mit. Als „Engel Doris“ das berühmte Lied „Halleluja“ von Leonard Cohen sang, bekamen viele eine Gänsehaut. Das sie gut singen kann, beweist sie übrigens auch bei einen anderen ihrer Programme z.B. als Tina Turner Double. Zum Schluss tanzten die Engel und der Weihnachtsmann noch mit den Gästen den Schneewalzer. Dafür gab es viel Applaus. „Vielleicht sieht man sich ja mal wieder mit einem anderen Programm“, meinten die „Engel“. Gute Idee! Dann legten aber wieder Bastian und Steffen los. Sie spielten nun bis zum Schluss alle bekannten Ohrwürmer fast ohne Pause. Alles im Wechsel und live gesungen. Natürlich durfte hier auch die Anne Marie Polka nicht fehlen. Eine tolle Feier und würdiger Jahresabschluss. Danke an alle, die zum Gelingen beigetragen haben. Für viele ging es nach der Feier noch mit dem Aufräumen weiter. Für alle war es beim Abschied ein Bedürfnis, sich bei Frau Schuder zu bedanken. Dem schließe ich mich gerne an.

                                                                                                                   Text / Fotos     Dieter Okroy AWO

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.