Ende Januar fand die Mitgliederversammlung unseres AWO-Ortsvereines Wildau in der Cafeteria des AWO Seniorenheimes Wildau statt. Ca. 40 Mitglieder folgten der Einladung. Versammlungsleiter und Vorstandsmitglied Fred Arbter begrüßte alle auf das Herzlichste. Zu Beginn der Veranstaltung war es allen Anwesenden ein Bedürfnis, gemeinsam unserem AWO Gründungsmitglied und Kreisvorsitzenden und Jürgen Mertner zu gedenken, der leider viel zu früh verstorben ist.
Fred Arbter überbrachte anschließend auch die Grüße unserer Vorsitzenden Angela Homuth, die leider dienstlich verhindert war. Im Namen des Vorstandes wünschte er noch allen ein gesundes 2020. Dann erklärte er kurz den Ablauf. Zwischenzeitlich trugen sich alle in die Anwesenheitsliste ein. Sieglinde Stellmacher ließ nun noch einmal das Jahr 2019 Revue passieren. Da kamen bei vielen wieder angenehme Erinnerungen hoch. Noch in guter Erinnerung waren die weihnachtliche Kahnfahrt im Spreewald oder der tolle Ausflug nach Schwerin im September bei herrlichem Sonnenschein mit Stadtführung, individueller Schlossbesichtigung und Schiffsfahrt. Leider musste auch eine Fahrt wegen zu geringer Beteiligung abgesagt werden. Erwähnenswert waren auch noch viele Informationsveranstaltungen. Nicht zu vergessen, die regelmäßigen Aktivitäten in der Fichte 105 mit Liedertafel von Fred Arbter, Stuhlgymnastik mit Erika Arbter oder Spielenachmittage mit Ingrid Mertner. Aber es wurde nicht nur zurückgeschaut. So stellte Bärbel Richter die geplanten Veranstaltungen für das Jahr 2020 vor. Besondere Highlights sind neben vielen Infoveranstaltungen eine Fahrt ins Kloster Neu Zelle. Den krönenden Abschluss bildet dann eine Busfahrt zum Weihnachtsmarkt in die Landeshauptstadt Potsdam. Kulinarisch werden wir dann beim Brunch auf einer Schiffsfahrt verwöhnt. Wieder viele schöne Veranstaltungen stehen auf dem Programm wie alle fanden. Sie wurden nun auch aufgefordert ihrerseits Vorschläge für das laufende Jahr oder 2021 zu machen. Da hatte auch gleich eine anwesende Dame die Idee, von ihrer Indienreise zu berichten. Das wurde gleich für Oktober vorgemerkt. Unsere stellvertretende Vorsitzende und Kassiererin Ingrid Mertner berichtete dann über die Verwendung der Mitgliederbeiträge. Es wurde wie bisher nicht mehr ausgegeben, als eingenommen. Unterstützung fand sie dabei von den Mitarbeiterinnen und OV-Mitgliedern Ingelore Bittner und Anne Grit Griep von der Wildauer Seniorenheim GmbH. Als Dankeschön gab es dafür im Namen des Vorstandes für jeden Applaus und einen Blumenstrauß. Bevor der offizielle Teil zu Ende war, berichtete noch der Justiziar des AWO Regionalverbandes Brandenburg Süd e.V. Gerald Wetzel über geplante Umstrukturierungen innerhalb des Verbandes. So ist geplant, Zwischengliederungen aufzulösen. So soll die Bindung zwischen Ortsvereinen und Regionalverband enger und dadurch verbessert werden. Ein Austausch darüber ist auch mit anderen Ortsvereinen geplant. Zum krönenden Abschluss gab es noch ein leckeres Eisbein. Es hat allen geschmeckt!!!
Ein Dankeschön dafür an die Küche des Seniorenheimes. Gestärkt wurden dann noch viele interessante Gespräche geführt. Den Veranstaltungsplan für 2020 konnte sich dann jeder mit nach Hause nehmen. Der Vorstand hofft, dass von den Veranstaltungen rege Gebrauch gemacht wird.

Text / Fotos Dieter Okroy AWO - Wildau

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.